Projekte

Ich liebe es, eine Idee zu haben und sie umzusetzen. Alles ist möglich. Erstaunlicherweise zeigt meine Filmografie, dass die Themen meist norddeutsch und maritim sind. Zufall? Es könnte an meiner Liebe zum Meer liegen. Spannend finde ich partizipative Projekte, bei denen sich alle einbringen können, zum Beispiel durch das Einreichen von Bild- oder Filmmaterial.

Mythos im Meer

Der Film Mythos im Meer erzählt, wie es auf der Insel Sylt einst war, was sich verändert hat und was die Menschen heute an ihr so lieben. Gemeinsam mit Claus Oppermann habe ich 300 historische Filme von Privatpersonen eingesammelt und daraus einen Film gemacht.


Bilder-Segelparade

Die bunte Bilder-Segelparade war im Jahr 2020 ein kleiner Trost für die Kinder, die nicht wie gewohnt auf die Kieler Woche gehen konnten. Im Jahr darauf wirkte die zweite Parade bereits wie eine gute Tradition. Kinder malen dabei wunderbare Schiffe und Heißluftballons, die Illustratorin Sarah Gorf-Roloff animiert sie und fertig ist ein bewegendes Spektakel auf dem Wasser. Schiff ahoi!


Föhrer Frauen in Tracht

Die Föhrer*innen feierten 2019 das 200-jährige Bestehen des Seebades Wyk auf Föhr. Zu diesem Anlass wetteten sie, 200 Frauen in Tracht zu versammeln. In meinem Film sieht man, wie die Tracht angezogen wird und den eindrucksvollen Festumzug.


Ausflug zum Eimersee

Die Entstehungsgeschichte dieses Sees ist so kurios, dass sie in einem Film erzählt werden muss. Der Dokumentarfilm “Eimersee” lief weltweit auf Festivals und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Beim Internationalen Naturfilmfestival Green Screen wurde er zum Beispiel als bester Kurzfilm für Kinder gewürdigt.